Gemeinsam lauter
Gemeinsam lauter
Gemeinsam größer
Gemeinsam größer

... für SchülerInnen, StudentInnen und BerufseinsteigerInnen

Gemeinsam lauter
Gemeinsam lauter
... für eine hochwertige Pflegeausbildung
Pflege und Politik
Pflege und Politik
Gemeinsam Pflege
Gemeinsam Pflege

... entgegen aller Klischees

Gemeinsam lauter
Gemeinsam lauter
Wir gestalten Pflege
Wir gestalten Pflege
 
 

Wähle Deine Region

Regionalverband Nordost
Regionalverband Nordwest
Regionalverband Südost
Regionalverband Südwest
 
Max Zilezinski in ENSA-Vorstand gewählt
Donnerstag, 19. Oktober 2017 
(BAG) ENSA ist die European Nursing Students Association mit Sitz in Brüssel, in der sich seit vielen Jahren Vertreter/innen des DBfK für die Belange der jungen Pflegenden engagieren. Nun ist mit Max ...
Dienstag, 17. Oktober 2017 
Interaktiv und dynamisch die Altenpflege über Berufspolitik informiert.
Wir waren dabei: Praxisanleiter-Symposium in Meschede
Freitag, 13. Oktober 2017 
(NORDWEST) Ich habe gestern Lina in ihrer ehemaligen Krankenpflegeschule in Meschede besucht, um mit ihr auf einem Symposium für Praxisanleiter den DBfK sowie die AG Junge Pflege vorzustellen und zu ...
Dienstag, 10. Oktober 2017 
Eine Hypothese zu möglichen Gehaltsveränderungen in der Pflege?
Bericht von unserem Schulbesuch in Leer
Mittwoch, 27. September 2017 
(NORDWEST) Wir sind am 01.09.2017 nach Leer in Ostfriesland gefahren, um dem Examenskurs der Altenpflege der Ludwig Fresenius Schule unsere Arbeit und unser Engagement in der AG Junge Pflege Nordwest ...
 
 
Max Zilezinski in ENSA-Vorstand gewählt
Max Zilezinski in ENSA-Vorstand gewählt
(BAG) ENSA ist die European Nursing Students Association mit Sitz in Brüssel, in der sich seit vielen Jahren Vertreter/innen des DBfK für die Belange der jungen Pflegenden engagieren. Nun ist mit Max Zilezinski erneut ein DBfK-Mitglied im ENSA-Vorstand vertreten.
1
(SÜDWEST) Spannender berufspolitischer Schulbesuch an der Ludwig-Schlaich-Akademie
Interaktiv und dynamisch die Altenpflege über Berufspolitik informiert.
2
Wir waren dabei: Praxisanleiter-Symposium in Meschede
Wir waren dabei: Praxisanleiter-Symposium in Meschede
(NORDWEST) Ich habe gestern Lina in ihrer ehemaligen Krankenpflegeschule in Meschede besucht, um mit ihr auf einem Symposium für Praxisanleiter den DBfK sowie die AG Junge Pflege vorzustellen und zu vertreten.
3
Personalmangel und sein Vorteil?!
Eine Hypothese zu möglichen Gehaltsveränderungen in der Pflege?
4
Bericht von unserem Schulbesuch in Leer
Bericht von unserem Schulbesuch in Leer
(NORDWEST) Wir sind am 01.09.2017 nach Leer in Ostfriesland gefahren, um dem Examenskurs der Altenpflege der Ludwig Fresenius Schule unsere Arbeit und unser Engagement in der AG Junge Pflege Nordwest vorzustellen.
5

Junge Pflege Kongresse

Mitreden, mit Wissen.

Ein Tag von uns für dich.

Demnächst auch in deiner Nähe >>

 
 
 
 
 

Wer Wir sind

und was wir machen

Wir, die Mitglieder der bundesweiten Arbeitsgruppen Junge Pflege

… sind SchülerInnen und StudentInnen der Pflegeberufe bzw. frisch examinierte Pflegefachpersonen.

… sind Mitglieder im Deutschen Berufsverband für Pflegeberufe DBfK – der größten Interessensvertretung für Beschäftigte der Alten-, Gesundheits- und (Kinder-) Krankenpflege in Deutschland.

Wir setzen uns regional und bundesweit für die Ideen und Bedürfnisse der zukünftigen professionell Pflegenden ein. Wir leben gemeinsamen Gedanken- und Erfahrungsaustausch. Wir reden, lachen, denken, stecken uns eigene Ziele, planen Projekte und organisieren Veranstaltungen.

Wir schreiben PflegeZUKUNFT.

Aktuelles

 ... regional, bundesweit und international.

Kontakt & Mitmachen

... bist du bereit?

 
 
 

Junge Pflege Termine

... aller regionalen Treffen und Veranstaltungen.

Junge Pflege
Kongresse

... Termine, Informationen und Anmeldung. 

Tipps zum Beruf

... was du unbedingt wissen solltest.

 
 
 
 
 

Mitglied werden

Bist du bereit...

... etwas in deinem Berufsalltag zu ändern? 

Dann haben WIR genau das Richtige FÜR DICH.

Komm zur Junge Pflege, bring deine Wünsche ein, lerne neue Leute kennen, engagiere dich und lass uns gemeinsam etwas verändern. Zeig uns was dir wichtig ist.

Die Junge Pflege ist ein Bündnis von beruflich Pflegenden, Auszubildenden und Studierenden, die zum beruflichen und fachlichen Austausch zusammenkommen. 


Werde jetzt aktiv!

 
 
  • Wir versorgen dich mit allen Informationen rund um den Beruf.
  • Wir beraten dich persönlich und helfen dir in allen Fragen rund um Ausbildung, Studium und Beruf.
  • Du erhältst kostengünstige Angebote zur Fort- und Weiterbildung - so bleibst du auch nach der Ausbildung fachlich fit.
  • Sei Teil einer starken Gemeinschaft. Du kannst mitbestimmen und gibst den Zielen für eine bessere Pflege ein Gewicht. 
  • Politischer Einfluss für Pflege  - 100% authentisch: Pflegende sprechen für KollegInnen in Politik und Gesellschaft.

  • Wir bieten dir fachlich kompetenten Versicherungsschutz: Berufshaftpflicht und Rechtsschutz sichert dich ab.
  • Für dich gibt es monatlich die größte Fachzeitschrift in Deutschland "Die Schwester Der Pfleger"  auch mit online Zugang.
 
 
 

Aktuelles

 

Die Zukunft gestalten wir!

An den Wurzeln etwas bewegen

Die Unzufriedenheit im Pflegebereich ist groß und die enorm große Belastung zu spüren. Allein die Mitgliedschaft in einem Berufsverband finde ich gerade deshalb sehr wichtig. Die aktive Mitgliedschaft bei der Jungen Pflege macht Spaß und bietet viel Möglichkeit zum Austausch. Vor allem politische Aktionen interessieren mich dabei, denn hier hat man das Gefühl an den Wurzeln etwas bewegen zu können.


Mitglied in der AG Junge Pflege Südost

der AG Junge Pflege
Gesundheits- und Krankenpflegerin / Studentin (B.Sc. in Nursing, Dual)
Ronja Müller
Berufspolitisches Interesse schon in der Ausbildung wecken

Besonders wichtig sind mir Rechte und der Umgang mit Auszubildenden und Studieren in der Pflege, da hier Weichen für die Zukunft gestellt werden. Berufspolitisches Interesse muss schon in der Ausbildung geweckt werden, um selbstbewusste, unabhängige Pflegekräfte zu bekommen, die sich wehren können!


Mitglied in der AG Junge Pflege Südost

Freiburg
Gesundheits- und Krankenpfleger B.Sc. (Dual) / Student M.Sc. Pflegewissenschaft
Florian Treß
Die berufspolitische Arbeit ist für unseren Beruf und seine Zukunft unerlässlich

Es ist toll, dass es einen Ort gibt, an dem man seine Kreativität, seine Gedanken, Ideen, Lösungen und Projekte in einer motivierten Gruppe von Gleichgesinnten gemeinsam entwickeln kann.

Wie bereits Agnes Karll sagte: „Aber wer soll denn unseren Beruf aufbauen, wenn wir es nicht selbst tun. Wir haben kein Recht zu verlangen, dass andere es tun.“ Genauso sieht es aus - und das ist der Grund, warum ich dabei bin!


Mitglied in der AG Junge Pflege Nordwest

Köln
Masterstudentin Führung und Management im Gesundheits- und Sozialwesen & examinierte GKP
Julia Katharina Bohlscheid
Die Zukunft der Pflege mitgestalten!

Ich bin Nina, 24 Jahre alt, und arbeite seit 2 Jahren als Gesundheits- und Krankenpflegerin in Berlin. Bei der AG Junge Pflege vom DBfK Nordost engagiere ich mich um die Zukunft der Pflege aktiv mit zu gestalten, mehr über politische Arbeit zu erfahren und mich mit anderen engagierten jungen Pflegekräften zu vernetzen!


Mitglied der AG Junge Pflege Nordost

Berlin
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Nina Klein
Ein toller, fordernder und abwechslungsreicher Beruf

Ich bin über die Aktion "Pflege am Boden" zur Berufspolitik gekommen. In meiner Ausbildung zur Altenpflegefachperson habe ich die Pflege als einen tollen, fordernden, abwechlsungsreichen Beruf kennengelernt, aber auch schnell bemerkt, dass die gesellschaftliche Anerkennung und Wertschätzung des Berufs sehr gering ist. Die katastrophalen Personalsituationen und Rahmenbedingungen, die mir schon in der Ausbildung begegneten, möchte ich nun durch meine Mitwirkung bei der Jungen Pflege ändern.


Mitglied in der AG Junge Pflege Südost

der AG Junge Pflege
Altenpflegefachperson / Student Soziale Arbeit
Johannes Appel
Eine Plattform mitgestalten

Mein Ziel ist es, eine Plattform mitzugestalten, die den Austausch und die Vernetzung von Pflegenden unterstützt und fördert. 


Mitglied in der AG Junge Pflege Südost

der AG Junge Pflege
Gesundheits- und Krankenpflegerin im Zentrum für Seelische Gesundheit / Studium Pflege B.Sc.
Nicole Schemmel
Engagement ist mein Weg zum Ziel

Als Mitglied der AG Junge Pflege bin ich ein Teil des Ganzen. Jeder bringt seine Stärken, Schwächen, Erfahrungen und Ideen ein, die zu einem großen Ganzen gebündelt werden. Diese Energie verwenden wir, um auf die zum Teil katastrophalen Arbeitsbedingungen aufmerksam zu machen. Doch wir wollen nicht nur meckern, sondern auch anpacken. Nur so können wir etwas bewirken. Wenn wir es nicht tun, macht es keiner und das können wir nicht zulassen. 


Mitglied in der AG Junge Pflege Südost

der AG Junge Pflege
Gesundheits- und Krankenpflegerin, B.Sc ANP, algesiologische Schmerzassistentin
Romy Zeller
Für eine bessere, professionelle Pflege

Ich bin Marie, 22 Jahre alt und am Ende meiner Ausbildung zur Gesundheits-und Krankenpflegerin. Ich engagiere mich in der AG Junge Pflege, weil ich mich zusammen mit anderen coolen Menschen gerne für eine bessere, professionelle Pflege einsetze!


Mitglied in der AG Junge Pflege Nordost

Berlin
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Marie Krzy
Gestalten ist besser als Meckern

Mir ist ein kritischer Austausch wichtig, wenn es um die Arbeitsbedingugnen in der Pflege geht. In der Jungen Pflege lernen wir uns natürlich nicht nur mit all den unterschiedlichen Perspektiven auf unseren Beruf kennen, sondern bündeln auch unsere Interessen und haben so unser Sprachrohr im Berufsverband. Welches wir auch produktiv nutzen. Der DBfK ist mir persönlich ein Anliegen, denn das ist unsere berufspolitische Vertretung. Ich bin froh, im und über den DBfK schon viele spannende Persönlichkeiten kennengelernt zu haben und politisch aktiv zu sein.


Mitglied in der AG Junge Pflege Südost

Fürth
Gesundheits- und Krankenpflegerin / Rettungssanitäterin
Marie-Christine Antes
Gedanken und Meinungen der jungen Pflegekräfte sind wichtig

Nur durch aktive Mitgestaltung können Strukturen in der Pflege und die Ausbildungsbedingungen verbessert werden. Mit dem Einfluss der Gedanken und Meinungen junger Pflegekräfte wird die Pflege für die Zukunft gestaltet. 


Mitglied in der AG Junge Pflege Südost

der BAG Junge Pflege
Gesundheits- und Krankenpflegerin / Studium Freie Kunst
Katharina Kiupel
Pflege muss selbstbewusster werden

Ich will, dass Pflegende gesehen werden.

Mein Name ist Thorsten Wiesrecker, ich bin Gesundheits- und Krankenpfleger. Ich engagiere mich seit 2015 in der AG Junge Pflege, um dabei zu helfen, die Pflege voran zu bringen. Pflege muss selbstbewusster werden, denn wir leisten jeden Tag Großartiges für die uns anvertrauten Menschen.


Mitglied in der AG Junge Pflege Nordwest

der AG Junge Pflege
Gesundheits- und Krankenpfleger
Thorsten Wiesrecker
Junge Pflegende vertreten – für eine bessere pflegerische Versorgung

Ich engagiere mich in der BAG Junge Pflege, um den Belangen, Ideen und Themen junger Pflegender eine Stimme zu geben.


Mitglied in der AG Junge Pflege Nordwest

Witten
Gesundheits- und Krankenpfleger, Masterstudent Pflegewissenschaft
Alexander Hochmuth
Nicht beschweren, sondern etwas tun

Ich möchte weg vom Beschweren, hin zum aktiven Tun. Und das mit Spaß und anderen Gleichgesinnten. Ebenso finde ich den pflegerischen Austausch mit den verschiedenen Disziplinen und Fachrichtungen, die in unserer Gruppe vertreten sind, sehr wichtig und interessant.


Mitglied in der AG Junge Pflege Südost

der AG Junge Pflege
Gesundheits- und Krankenpflegerin B.Sc. (Dual)
Anja Neumann
Pflege ist, was du daraus machst

Gestalte dir deine Pflege-Welt so wie sie dir gefällt.

Ich bin Max Zilezinski, ausgebildeter Gesundheits- und Krankenpfleger und seit Ende 2013 in verschiedenen Funktionen in der Arbeitsgemeinschaft als auch Bundesarbeitsgemeinschaft aktiv. Mein Geld verdiene ich auf einer großen Intensivstation an einem Universitätsklinikum der Maximalversorgung in Berlin. Nebenbei studiere ich Pflegewissenschaften. Wer, wenn nicht wir selbst, können unseren Beruf verwalten, gemäß dem Motto gestalte ich aktiv die Pflege-Welt der jungen Kollegen.


Mitglied in der AG Junge Pflege Nordost

der BAG Junge Pflege
Gesundheits- und Krankenpfleger, Student der Pflegewissenschaft
Max Zilezinski
Pflege kann mehr

Mein Name ist Patrick Regn, ich arbeite in der Uniklinik Köln. Ich bin seit Anfang 2016 in der AG Junge Pflege tätig und denke, dass wir, die wir in den Pflegeberufen arbeiten, unsere Potenziale nicht voll ausschöpfen und diesbezüglich noch Einiges zu tun ist. In der AG treffen Idealisten aufeinander, die sich genau dafür einsetzen wollen - und dabei jede Menge Spaß haben!


Mitglied in der AG Junge Pflege Nordwest
 

Köln
Gesundheits- und Krankenpfleger, Student Pflegewissenschaft (B.A.)
Patrick Regn
Professionelle Pflege muss nachvollziehbar und ehrlich sein

Pflege ist Beziehungs-, Gefühls-, und Körperarbeit. Pflege ist somit Kunst und ich gestalte gerne.

Mir selbst ist es wichtig, stets gut begründet und reflektiert zu handeln. Einen Menschen professionell pflegen zu können, setzt für mich die eigene ständige Weiterentwicklung voraus. Dadurch gelingt es mir in Pflegesituationen eine professionelle Beraterin, Vermittlerin, Begleiterin und Unterstützerin zu sein und Auszubildende für diesen Beruf zu stärken.


Mitglied in der AG Junge Pflege Südwest

 

Esslingen
Gesundheits- und Krankenpflegerin, Praxisanleiterin, B.A. Pflegepädagogik
Anna Friedrich
Aktiv gestalten und Veränderung im Denken!

Ich engagiere mich für die Bedürfnisse (junger) Pflegender, weil ich gerne etwas gestalten und eine Veränderung im Denken und den Ansichten auch derjenigen erreichen möchte, die bereits seit vielen Jahren dem Beruf der Gesundheits- und (Kinder-)Krankenpflege nachgehen. Dies kann meiner Meinung nach vor allem dann gelingen, wenn an der Basis, also bei den jungen Auszubildenden und/oder Studierenden, angesetzt wird und von dieser Gruppe Bedürfnisse und Wünsche an die (Berufs-)Politik herangetragen werden, um verkrustete Strukturen aufzubrechen und dauerhaft zu ändern. Dabei ist mir aber auch der Spaß und das Netzwerken mit anderen Menschen wichtig. 


Mitglied AG Junge Pflege Nordost 

Berlin
Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin, Studentin der Sozialwissenschaften
Stefanie Szych
Ich habe tolle, hoch engagierte Menschen getroffen!

Hi, ich bin Mike, 28 Jahre alt und seit drei Jahren bei der AG Junge Pflege dabei. Ich bin Fachpfleger für Anästhesie und Intensivmedizin und wollte damals die Bedingungen, die in der Pflege herrschten, nicht einfach so hinnehmen - sondern etwas verändern.

Bei der AG Junge Pflege habe ich dann Menschen getroffen, die genau die gleichen Gedanken haben und hoch engagiert sind, um die Bedingungen für die Pflege zu verbessern. Seither habe ich nicht mehr das Gefühl einfach alles hinzunehmen, sondern aktiv an der Veränderung teilzunehmen.


Mitglied in der AG Junge Pflege Nordost

Berlin
Fachpfleger für Anästhesie und Intensivmedizin
Mike Heintz
Für unsere Profession setze ich mich ein!

Hey, ich bin Sofie und fast fertig mit meiner Ausbildung zur Gesundheits-und Krankenpflegerin. Ich engagiere mich im DBfK Nordost bei der Jungen Pflege, weil es wichtig ist, dass es Input gibt von den jungen Pflegenden. Unsere Profession braucht bessere Rahmen- und Arbeitsbedingungen und dafür setze ich mich ein.
Wichtig ist Zusammenhalt und dass die Leute wissen wo sie hingehen können, zum Beispiel zu uns. Wir haben einen tollen Beruf, lasst uns gemeinsam tolle Bedinungen schaffen!


Mitglied in der AG Junge Pflege Nordost

Berlin
Schülerin der Gesundheits-und Krankenpflege
Sofie Weißflog
Wer etwas verändern will, darf nicht warten

 In einer Zeit in der die Kultur des Meckern stetig zunimmt, ist es meiner Meinung nach wichtig den Worten auch Taten folgen zu lassen. Wer also etwas verändern will, sollte nicht auf Morgen warten, sondern die Dinge anpacken. Durch die Vernetzung der AGs lösen wir Probleme gemeinsam und geben Anstöße für die Zukunft der Pflege.



Mitglied in der AG Junge Pflege Südost  

der AG Junge Pflege
Gesundheits- und Krankenpfleger
Lukas Hilleke
Werde aktiv und bring dich ein

Wir sind die Generation, die gemeinsam etwas verändern kann. Lass uns Hand in Hand die Zukunft der Pflege gestalten. Werde Teil der Jungen Pflege!


Mitglied in der Bundes AG Junge Pflege

Garmisch-Partenkirchen
Gesundheits- und Krankenpfleger (Intensivstation)
Kenny Postiglione
 
 

JUNGE PFLEGE


Bundesweit

Kontakt:
dbfk@dbfk.de

JUNGE PFLEGE


Mecklenburg-Vorpommern
Berlin
Brandenburg

Kontakt:
nordost@dbfk.de

JUNGE PFLEGE


Schleswig-Holstein
Hamburg
Bremen
Niedersachsen
Nordrhein-Westfalen

Kontakt:
nordwest@dbfk.de

JUNGE PFLEGE


Thüringen
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Bayern

Kontakt:
suedost@dbfk.de

JUNGE PFLEGE


Hessen
Saarland
Rheinland-Pfalz
Baden-Württemberg

Kontakt:
suedwest@dbfk.de

 
Junge Pflege
DBfK Logo

© 2017 - Junge Pflege | Impressum

 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen